Ihr Warenkorb ist leer.

Der runde Diamant-Verlobungsring

 

Diamant im Rundschliff, eine Form mit tausend Scherben

Der runde Diamant, auch Brillant genannt, ist die bekannteste Form des Diamanten. Dank ihrer Brillanz und ihres außergewöhnlichen Glanzes überzeugt diese Form mit einem Jahresumsatz von 75 %. Der Kauf eines runden Diamanten stellt daher eine sinnvolle Investition dar. 

Mit perfekten Proportionen und einer idealen Größe passt der runde Brillant perfekt als Verlobungsring sowie als Anhänger, um den Charme einer Halskette, eines Chokers oder eines Armbands zu verstärken. Entdecken Sie mit uns alle Geheimnisse und Eigenschaften des runden Diamanten.

Eigenschaften eines runden Diamanten

In der Schmuckwelt ist es möglich, die Form eines Diamanten als „Schliff“ zu qualifizieren. So gibt es runde, Prinzessinnen-, Oval-, Birnen-, Herz-, etc. Größen. Dies sollte jedoch nicht mit dem Begriff "Diamanten schleifen" verwechselt werden, der allgemein das "Polieren" eines Rohdiamanten definiert, um ihm Glanz und Glanz zu verleihen. 

Im Brillant-Rundschliff zeichnet er sich durch 58 Facetten aus, die auf den Pavillon, die Rondiste und die Krone des Diamanten verteilt sind, mit einem typischen Verhältnis zwischen 1,00 und 1,02. Dieser Schliff, der auf natürliche Weise den Kristall des Rohdiamanten heiratet, maximiert die Brillanz und das Feuer des Edelsteins. 

Obwohl ursprünglich in Europa entwickelt, gilt diese Diamantform als idealer amerikanischer Schliff. Dieser runde Glanz ist der begehrteste in der Branche, und es wurden viele Techniken implementiert, um seinen Glanz zu verdoppeln und seine Intensität zu optimieren. 

Wie erkennt man den idealen runden Diamantschliff? 

Um die Brillanz eines Diamanten zu maximieren und die Schliffqualität zu optimieren, muss der Diamantenhändler bestimmte Kriterien bezüglich Proportionen, Abmessungen und optischen Eigenschaften jedes Rohdiamanten erfüllen. 

Rohdiamant ist ziemlich teuer und beim Schneiden können bis zu 70 % dieses Rohstoffs verloren gehen. Um seine Investition rentabel zu machen, hat der Diamantenhändler die Wahl: entweder das maximale Gewicht des geschliffenen Diamanten beizubehalten, um Verluste zu Lasten der Qualität zu minimieren, oder den Diamanten unter Verzicht auf einen guten Teil seines Gewichts zu schleifen, aber garantiert viel hochwertiger. So lassen sich die verschiedenen Qualitäten eines runden Diamanten unterscheiden nach: 

  • Diamant im Idealschliff: 1,00 Karat mit 55% bis 70% Verlust an Rohdiamant

  • Diamant sehr guter Größe: 1,10 Karat mit 50% bis 65% Verlust an Rohmaterial

  • Gut geschliffener Diamant: 1,20 Karat mit 45% bis 65% Verlust an Rohdiamant. 

Die Quintessenz von all dem ist, dass ein Diamant von großen Ausmaßen nicht unbedingt von guter Qualität sein muss. Es ist oft vorzuziehen, sich für einen Stein mit einem niedrigeren Karat, aber einer idealen Größe zu entscheiden. 

"H&A" Diamanten

Perfekt geschliffene runde Diamanten werden auch als „Hearts & Arrows“ oder „H&A“ bezeichnet. Dies sind Steine ​​von ausgezeichneter Qualität und ziemlich selten. Wenn sie einem speziellen Licht ausgesetzt werden, zeigen sie symmetrische Muster von Pfeilen oder Herzen. 

Was ist der Preis für einen runden Diamanten?

Das Schneiden eines runden Diamanten bringt einen erheblichen Rohstoffverlust mit sich, sein Preis ist natürlich im Vergleich zu anderen Formen ziemlich hoch (ca. 30% mehr als bei anderen Schliffen). 

Natürlich variiert der Preis von Juwelier zu Juwelier, aber auch das Karat, die Qualität der Größe, die Reinheit, die Farbe und die Reinheit des Edelsteins. Im Durchschnitt kostet ein runder Diamant: 

  • Etwa 1500 € für einen 0,5 Karat Diamanten, 

  • zwischen 4500 und 6000 € für einen 1,0 Karat Diamanten, 

  • zwischen 18-000 € und bis zu 21 € für einen 000 Karat Diamanten. 

Die Geschichte des runden Diamanten

Der erste runde Diamantschliff stammt aus dem 16. Jahrhundert und die Legende besagt, dass der französische Kardinal Mazarin sein erster Designer war, indem er einen Anhänger in Form eines Kreuzes schnitt. Die frühesten Formen von Brillantdiamanten wurden daher als Mazarins bezeichnet. 

Im Laufe der Zeit haben sich immer raffiniertere und komplexere Techniken herausgebildet und das Schleifen von Diamanten hat eine große Revolution erfahren. Und so tauchte um 1700 die portugiesische Form „Peruzzi“ oder „alteuropäischer Schnitt“ auf. 

Erst 1919 stellte der Mathematiker Tolkowsky die idealen Proportionen des runden Diamanten fest und so entstand der moderne runde Diamant. Der runde Schliff wurde damals übrigens eher als "Tolkowsky"-Form bezeichnet. Die Qualitäts- und Proportionskriterien werden vom GIA festgelegt. 

Welches Juwel mit einem runden Diamanten? 

Der runde Diamant ist die klassischste und zeitloseste Form von allen. Es passt sich allen Stilen und allen Arten von Schmuck an. Es garantiert Glanz und Klarheit und verleiht Ihrem Outfit eine glamouröse und stilvolle Note. 

Runder Diamantring

Brillantrunde Diamanten werden im Allgemeinen verwendet, um Ringe zu schmücken, egal ob a Diamant-Verlobungsring, ein Einzelgänger oder ein einfacher Ring. Ein Trilogie-Ring, besetzt mit 3 runden Diamanten, würde auch auf Ihrer Hand für Furore sorgen. 

Diamanten Ohrringe

Diamanten Ohrringe sind ein Muss für jede Frau mit Selbstachtung. Mit ihrer Reinheit und Klarheit verleihen sie Ihrem Aussehen Glanz und Glanz und erhellen Ihr Gesicht. Es gibt eine Vielzahl von Modellen: baumelnde Diamantohrringe, Chips, ausgefallene Ohrringe usw. 

Runde Diamantketten und Anhänger

Un Diamantanhänger, dezent und strahlend, verbunden mit einer schlichten Silberkette, wird Ihren Hals perfekt sublimieren und Ihre Schönheit anmutig betonen. Alternativ können Sie sich für eine runde Diamantkette oder eine lange Halskette entscheiden. Das Ergebnis wird noch eleganter und charmanter.

Der Diamant wird auch mit allen Arten von anderen Edelsteinen oder Halbedelsteinen (Saphir, Rubin, Opal, Aquamarin usw.) in Verbindung gebracht. Zögern Sie also nicht, neue Material- und Farbkombinationen zu wagen, um mehr Modernität und Stil zu zeigen. 

Diamantarmband 

Flussbesetzt mit Diamanten oder Solitärarmband, ein Diamantarmband wird Ihren Alltag mit seinem Funkeln und Glanz auf subtile Weise bereichern. Die Stile sind vielfältig und reichen von klassischem Design bis hin zu moderneren Formen, um Ihre Abende zu verschönern. 

Ein runder Diamant oder ein ovaler Diamant? 

Der Diamant existiert in runder Form aber auch in ovaler Form. Der ovale Diamant ist sehr beliebt und passt perfekt zu Verlobungsringen sowie Halsketten und Anhängern. 

Der Ovalschliff weist ebenso viele Facetten auf wie der Rundschliff, ist jedoch in seiner Form viel länglicher, was den Eindruck von größerer Größe erweckt. Ein ovaler Diamant mit dem gleichen Karat wie ein runder Diamant erscheint daher größer. Sein Glanz ist jedoch viel weniger wichtig. 

Der ovale Schliff ist die perfekte Wahl für einen Halo- oder Entourage-Ring. Sein Reiz liegt darin, dass es die Finger verfeinert und vergrößert werden lässt. In Verbindung mit runden Diamanten wird der Effekt noch sensationeller. 

Ein runder Diamant oder ein Prinzessinnendiamant? 

Poetisch und moderner zieht der Prinzessinnendiamant auch die Geister in seinen Bann und hat seine eigenen Anhänger. Genauso brillant wie der runde Diamant, wird der Princess-Schliff häufig in Schmuck und vor allem für Ringe und Anhänger verwendet. Was soll man wählen, einen runden Diamantring oder einen Prinzessinnen-Diamantring? 

Der runde Diamant, dezent und strahlend

Brillanz und Funkeln sind die ersten Eigenschaften, die bei der Auswahl eines Diamanten berücksichtigt werden. Und für die rund-glänzende Form können wir sagen, dass sie wirklich glänzend ist! Es ist sogar die Lieblingsform aller Schmuckliebhaber und das schon seit Jahrhunderten. Ein runder Diamantring ist eine sichere Wahl für einen Ehering und lässt das Outfit der Braut funkeln. 

Der Prinzessinnendiamant, originell und modern

Obwohl er nicht so brillant ist wie der Rundschliff, hat der Prinzessinnendiamant auch ein erhabenes Funkeln, das anderen Formen überlegen ist. Moderner sticht es durch seine quadratische Größe mit feinen und akribischen Linien hervor. Diese Prinzessinnenform erfordert aufgrund der Zerbrechlichkeit ihrer vier Winkel extreme Präzisionsarbeit. Trotzdem bleibt sein Preis niedriger als der des runden Diamanten.  

Danach bleibt die Größe und Form des Diamanten eine persönliche Entscheidung. Ob Rund-, Prinzessinnen-, Oval- oder Birnendiamant, das Wichtigste ist, dass er Ihnen wirklich gefällt und Ihren Bedürfnissen entspricht.

 

Entdecken Sie unsere Kollektionen

Diamantformen auf Schmuck

Wir bieten

  • Lieferung
    Angebot an!
  • Garantie
    10 Jahre
  • Schmuck
    Mass angefertigt
  • Zahlung
    Sichere
  • Kundendienst
    für dich / für Sie
  • Zertifikat
    Authentizität
  • mise
    messen
  • Tiefdruck
    kostenlos
  • Zahlung in
    mehrmals
Fermer